TYPO3 4.5 (LTS) veröffentlicht

Die neue TYPO3-Version 4.5 steht mit Langzeitunterstützung bis April 2014 ab sofort zur Verfügung.

Die neueste Version von TYPO3 ist ein weiterer Meilenstein für die Weiterentwicklung des TYPO3 CMS. Die Version 4.5 enthält eine stetig verbesserte Backend-Schnittstelle, Sicherheit, Stabilität und Performance-Verbesserungen, sowie eine neue zukunftssichere API.

Long Term Support (LTS)

Zum ersten Mal wird eine TYPO3-Version länger als üblich mit Support versehen.  Im Jahr 2010 wurde ein 6 monatiger Release-Zyklus eingeführt, so dass neue Funktionen und Verbesserungen schneller in das TYPO3-Projekt einfließen können. Diese Version ist für Alle gedacht, die nicht jedes halbe Jahr aktualisieren möchten oder können. Zukünftig wird PHP in der Version 5.3 benötigt und der Internet Explorer 6 wird für das Backend nicht mehr unterstützt.

Gewohntes im neuen Glanz

Das Backend bekam langerwartete Verbesserungen, ist nun viel intuitiver und leichter für Redakteure und Entwickler zu bedienen. Der Seitenbaum kommt ohne Frames aus und wurde komplett in ExtJS umgesetzt. Dadurch lässt sich z.B. der Seitentitel direkt im Seitenbaum editieren oder Seiten per Drag&Drop verschieben/kopieren. 

Aus den Ergebnissen der User Expierence Week aus dem Jahr 2009 wurden die Felder für die Seiten und Seiteninhalte neustrukturiert und teilweise umbenannt. Auch die "Live-Search"-Funktion wurde in die aktuelle Version 4.5 implementiert.

Die Hilfe-Funktion wurde überarbeitet und zeigt nun richtige Informationen an, wenn der Redakteur mit dem Mauszeiger über die Feldbezeichnung fährt.

Das Funktion-Modul erlaubt direkt beim Anlegen mehrere Seiten die direkte Auswahl des Seitentyps.

Ein neuer Datensatz "Backend-Layout" ermöglicht für das Seiten-Modul die Spalten für die Inhaltsbereich aus dem Frontend wiederzuspiegeln. Dieses Aussehen ist aus der Extension TemplaVoilá bekannt. Ein Assistent hilft bei der Erstellung des Layouts. Redakteure können dann in den Seiteneigenschaften die angelegten Templates auswählen und somit das Aussehen der aktuellen und deren Unterseiten zu verändern.

Das Look and Feel des TYPO3-Backends wurde näher an die TYPO3 Phönix Version gebracht.

Überarbeitung der Arbeitsumgebung

Damit die Änderungen auf der Live-Umgebung nicht sofort für die User sichtbar sind, wurde mit der Version 4 auch die Arbeitsumgebung eingeführt. Diese Eigenschaft wurde komplett überarbeitet, damit es für die Entwickler und Redakteure leichter zu verstehen ist. Die Versionierung der Datensätze wurden stabilisiert und die Oberfläche bekam ein neues Aussehen. Das neue Modul wurde entwickelt, um maximale Benutzerfreundlichkeit zu garantieren und ist das Erste auf der Basis von Extbase und Fluid. 

Es können zusätzlich individuelle Phasen für die Veröffentlichung von Datensätzen angelegt werden. Datensätze die auf der Basis von IRRE (Inline Relation Record Editing) basieren werden nun bei der Versionierung und in der Arbeitsumgebung unterstützt. 

TypoScript erhält neue Funktionen

stdWrap für Alle

Die beliebte TypoScript Funktion "stdWrap", eine Sammlung von nützlichen Funktionen, die auf jede Art von Text angewandt werden kann, wird jetzt auf alle cObjects, Eigenschaften und Optionen im TYPO3 Kern angewendet.

Die neue Funktion ".numberFormat" formatiert Zahlen in beliebige Formate.

Das neue Objekt FLUIDTEMPLATE ermöglicht die Umsetzung von FLUID-Vorlagen und dessen Vielzahl an Konfigurationsmöglichkeiten.

Neues Modul Linkvalidator

Das neue Systemmodul ist in der Lage, alle Arten von Links zu überprüfen: interne, externe und Datei-Links. Dabei werden diverse Felder von Seiten und Seiteninhalte überprüft. Über ein geplanten Task lässt sich dies auch in gewissen Zeitabständen wiederholen.

TYPO3 AdminPanel

Auch das AdminPanel für das Frontend wurde an das neue Design angepasst.

Neuorganisierung des Extension Managers

Viele Funktionen des TYPO3-Kerns wurden in eigenständige Systemextensions ausgelagert, um so einfacher bestimmte Funktionen zu deaktivieren und zu aktualisieren. Dadurch wird der Kern noch schlanker und übersichtlicher.

Hinweis: Bei einer Opens internal link in current windowAktualisierung von älteren Versionen erstellt der Upgrade-Assistent alle notwendigen Erweiterungen.

Die neue Benutzeroberfläche, auf der Basis von ExtJS, wurde eingeführt und ist noch optional. Ab der nächsten Version wird sie komplett die alte Version ersetzen.

SwiftMailer als neue Mail-API

Eine bessere und vereinheitliche Methode, um Mails im TYPO3-System zu versenden. Der TYPO3-Kern hält zudem noch die alten  t3lib_htmlmail and t3lib_formmail für die Abwärtskompatibilität bereit. 

Datenbank-API

Die API unterstützt nun Prepared Statements beim Zugriff auf die Datenbank per SQL. Entwickler sollten in Zukunft bei der Extension-Entwicklung diese neue Funktion implmentieren.

UTF-8 ist standardmäßig für die Datenbankverbindung und darüber hinaus für das Backend aktiviert. Die Generierung des Froontends bleibt von dieser Änderung unberührt, dennoch sollten Entwickler auf UTF-8 umstellen. 

Cross-Site-Request-Forgery (CSRF)-Schutz
CSRF ist ein Weg eines Angriffs auf eine Website über ein One-Click oder Session Riding oder durch die Ausführung nicht autorisierter Befehle von einem vertrauten User. Im Gegensatz zu Cross-Site Scripting (XSS) nutzt CSRF das Vertrauen, dass eine Website in den Browser des Benutzers hat. TYPO3 enthält eine Out-of-the-box-Schutz für die Kernfunktionen von TYPO3.

Schnellkontakt

Dennis Oezet
WebEntwicklung & Design
Tel: 0160 / 933 679 69
info(at)doemedia(dot)de



Sofortanfrage

Ich interessiere mich für







Meine Kontaktdaten

Datenschutz

Auf der folgenden Seite findest Du die Datenschutzhinweise.